Bilder vom Kleinen Schwarzen

„Was unterscheidet euch wirklich von anderen Hotels?“, frage ich. „Bitte keine Werbesprüche als Antwort!“
„Wir sind klein, fein und haben eine schwarze Fassade!“, sagt Bettina
„Aber eine schwarze Fassade ist normalerweise von Nachteil. Alle großen Hotels sind blendend weiß.“
„Für uns ist es ein Erkennungszeichen“, antwortet Ralph
„Schwarz wie eure Seele?“
Die beiden lachen. „Darauf sind wir gar nicht gekommen.
Wir wollten einfach ein Zeichen setzen.“

„Das kleine Schwarze“ liegt in einer ruhigen Seitenstraße. Alte Kastanien säumen sie. Man ist innerhalb von zwanzig Minuten zu Fuß in der Szene der Schanze. Nach St. Pauli nimmt man die U-Bahn, die nächste Station ist 5 Minuten entfernt.
Parkplätze hat „Das kleine Schwarze“ trotzdem – aber nur drei.

hotel_banner

Hotel für Mensch und Kunst